16/04/2014 21:56
EURIBOR6
-0.23%
0.43
chart
EUR / RUB
49.8640
EUR / USD
1.3840
EUR / SEK
9.0920
Baltic temperature
  Up17.65%
  Freeze70.59%
  Down11.76%
Winners and losers
BLT1T +1.53%
JRV1T +0.72%
TKM1T +0.19%
TPD1T-7.82%
SFGAT-2.55%
Turnover TOP
TAL1T62363.43
TVEAT58217.60
SFGAT44225.34
OEG1T40005.38
JRV1T26170.19
MRK1T19265.48
HAE1T8400.00
Exchange rates
Leedu litt3.4528 +0.00%
USD1.3840 +0.00%
SEK9.0920 +0.00%
LVL0.7028 +0.00%
Databases of Estonian companies
Back
Text size AAA Print

Tallinn Stock Exchange goes into hibernation

THIS PUBLICATION HAS 13 COMMENTS
ADD YOUR COMMENT
Comparing us to Afica? We are world power and in top 5 richest countries on earth! We will pay back ALL of the 3 billion Euros the ECB has given us , plus interest, to show we do not need outside help from anyone! Reply to the comment answer
~So what? [16.01.2012, 18:39]
rate it
answer
Reply to the comment
i would prefer to see a report on dividends paid out compared to shared price 2011 and expected dividend payout 2012 compared to todays price. This is much more intersting and may also get people interested in tallinn shares Reply to the comment answer
~tallinnhotels [16.01.2012, 22:20]
rate it
answer
Reply to the comment
You are an Idiot So what Poor guy hurted from Estonian girls and now make all country bad. Reply to the comment answer
~Austrian [16.01.2012, 22:27]
rate it
answer
Reply to the comment
Does Estonia really need its own stock exchange? Why not just fold it into the parent company (Nasdaq OMX) and have the shares traded on the Nordic market or something like that? Reply to the comment answer
~ameeriklane [16.01.2012, 23:11]
Their stock exchange went bankrupt less than ten years after they got independence. Does that answer your question. Personally I think planned economy would still be better for Estonia.
~I believe [17.01.2012, 17:16]
rate it
answer
Reply to the comment
I told allready in November, that the stockmarket in East-Europe will go down, b3cause investors will "freeze". Why don´t You use and watch or listen the world news and count over the results and consequences? I am tired of the Estonian wining arround me. Go into reality, use the chance to be minimum suistainable, because economical growth this year... forget it allready. Reply to the comment answer
~scheileke [18.01.2012, 21:23]
rate it
answer
Reply to the comment
Sven, if you want SEB to survive, then kick out all divorce women working in SEB. They are racists and Prostitutes to lure SEB rich clients, thats , what for they work in SEB Reply to the comment answer
~Roger Moore [20.01.2012, 13:54]
rate it
answer
Reply to the comment
Vielleicht geht es auf Deutsch besser.Es wird zu einer Rezession kommen, das ist logisch und hält die Investoren fern. Deutschland wird als eines der wenigen Länder profitieren. Soweit die Fakten für 2012. Was ist zu tun? Estland hat auf seinen Weg in eine erfolgreiche Zukunft zu viele und leider zu gravierende Fehler gemacht. Dazu im nächsten Kommentar. Reply to the comment answer
~scheileke [25.01.2012, 02:06]
rate it
answer
Reply to the comment
Fehler 1: Man hat die "Filettstücke" zu leichtgläubig weggegeben. Das ist nun mal geschehen und kann nicht rückgängig gemacht werden.
Fehler 2: Die einzige echte Recource, die Estland derzeit bleibt, ist die menschliche. Es gibt kein Kupfer, Gold, Silber etc. Dieser "Rohstoff" wird sträflich vernachlässigt. Die Konsequenzen sind absehbar. Estland wird ein Land der "alten Menschen" ohne Innovationen, was im Endeffekt bedeutet ohne Investoren. Ich schreibe das auf Deutsch, weil ich keinen Bock habe auf die Spinnerrussen, die mit gewetzten Messern nur darauf warten, dass Estland wieder ein Teil ihrer ... hm ... Konförderation wird. Und das wäre doch so ziemlich scheisse, oder? Reply to the comment answer
~scheileke [25.01.2012, 02:17]
rate it
answer
Reply to the comment
Not bad at all fellas and gllaas. Thanks. Reply to the comment answer
~Simelane [20.03.2012, 19:55]
rate it
answer
Reply to the comment
Für scheileke. I schreibe dir meine Antwort auch auf Deutsch, weil I keinen Bock habe worauf du wartest. Keine Russen möchten Estland als Teil von Russland zu machen, Russen haben genug Problemen innerhalb Russlands zu lösen (Putin z.B. ist ein Problem). Ziemlich scheiße ist, dass Lohn in Estland doppelt so kleiner ist als in Deutschland. Reply to the comment answer
~Unglaublich heee [29.04.2012, 16:40]
Ich warte nicht auf die Russen, um das mal klar zu stellen. Nur halte ich das politische System hier in Estland so "demokratisch" wie in Russland. Wie Du zurecht bemängelst, sind die Löhne (im Gegensatz zu den Lebenshaltungspreisen) zu gering, das ist, denke ich, politisch gewollt. Ein Mensch, der für das tägliche Überleben kämpft, kommt nicht auf die Idee, sich für demokratische Rechte einzusetzen.
Ich habe Probleme mit der Aufstellung des estnischen Premierminister Ansip, da er nach meiner Meinung nach in ein Tribunalgefängnis gehört und nicht an die Macht. Auch ist Jürgen Liigi nicht unbedingt ein Sympatieträger.
Um mehr Lohn zu bekommen müssen, nach meiner Meinung, die estnischen Bürger auf die Strasse, wie bei der ACTA-Demonstration. Das war ein sehr guter Anfang, der mich mit demokratischem Stolz erfüllt. So konnte man auch sehen, das Ansip eingeknickt ist. Eines darfst Du nie vergessen, die Politik ist für die Bürger da, nicht umgekehrt. Schreib zurück, mein unglaublicher Freund.
~scheileke [30.04.2012, 18:26]
Also, ich finde es ein bischen hart, zu sagen, dass Ansip for ein Tribunalgefaengnis gehoert.

Wir sollten einfach klarstellen, dass die Regierung, fuer dich und mich und alle anderen Menschen in diesem Land arbeiten, und nicht umgekehrt.

Wir stellen die Fragen, und die Regierung hat zu antworten und Loseungen anzubieten.

Wir antworten der Regierung nicht.
~knut albers [03.05.2012, 11:42]
rate it
answer
Reply to the comment
Main news
Latest blog posts
Legalblog SORAINEN
Legal Blog from TRINITI
Legal Blog from TRINITI
Special Offers